German
English
 

PM-METALIT® – Nebenstrom-Tiefbett-Filter für Dieselpartikel

 

Bild per Klick vergrößerbar

Für die Erstausrüstung sowie zur Nachrüstung von Diesel-PKW und LKW (auch Non-Road-Maschinen) optimal geeignet

Der PM-METALIT®-Filter ist konzeptbedingt prädestiniert für die Partikelminderung auch an älteren Dieselmotoren, deren Steuerung keine gezielte Regeneration erlaubt.

Das Konzept basiert auf der Abscheidung von Partikeln an offenporigen Vlieslagen während des teilweisen Durchtritts der Abgase in angrenzende Kanäle. Dies wird durch eine Umlenkung der Strömung erreicht, die durch in die Welllage eingeprägte Schaufeln mehrfach über die gesamte Kanallänge erfolgt. Eine weitere Abscheidung der Partikel erfolgt durch Nebenstromfiltereffekte im Kanal. Abgeschiedene Partikel werden oberhalb von 200 °C nach dem Prinzip der kontinuierlichen Regeneration mit N02 oxidiert.

Filterwirkungsgrad

Filterwirkungsgrad eines Tiefenfilters als Funktion vom Partikeldurchmesser und den Filtermechanismen.

Die großen Vorteile des PM-METALIT®:

  • Verblockungssicher aufgrund der Nebenstrom-Tiefbettfiltrierung
  • Keine Wartung erforderlich (abhängig von Randbedingungen)
  • Geringer Gegendruckanstieg bei Beladung
  • Kein Kraftstoff-Mehrverbrauch durch Zwangsregeneration
  • Hoher Wirkungsgrad bei Feinstpartikeln
  • Einsatz bei PKW als Add-on zu vorhandenem Oxidationskatalysator
  • Modulbauweise mit vorgeschaltetem Oxidationskatalysator besonders effektiv für die LKW-Nachrüstung
  • Beschichtung zur Systemoptimierung möglich
  • Geringe Einlagerung von Aschen erlaubt sehr hohe Kilometerleistungen ohne Gegendruckerhöhung oder Wirkungsgradminderung
  • Mechanische Haltbarkeit durch zahlreiche Serienanwendungen bei PKW und LKW nachgewiesen
Prinzip der Partikelanlagerung und Strömungsbeeinflussung des PM-METALIT®

Der PM-METALIT®-Rußfilter stellt einen ergänzenden Schritt im Gesamtkonzept der Abgasnachbehandlung für Dieselmotoren dar. Dieses besteht aus einem Vorturbolader-Katalysator zur Oxidation von CO und HC, einem Hybridkat™ sowie dem nachgeschalteten offenen PM-METALIT®. Der Partikelabscheider kann nur in einem optimal abgestimmten Gesamtkonzept effektiv arbeiten. Dabei ist es notwendig, zunächst die HC- und CO-Emissionen zu reduzieren. Erst danach kann die Oxidation von NO zu NO2 ablaufen. Zielsetzung: Der nächste Entwicklungsschritt soll ein Kombi-Katalysator-System sein, das als Oxidationskatalysator die schädlichen Dieselabgase CO und HC umwandelt, dabei gleichzeitig als PM-METALIT® die Rußpartikel stark reduziert. Diese Neuentwicklung überzeugt durch ihre Multifunktionalität, ist gleichzeitig Rußfalle, verbessert den Stofftransport und die Gasmischung und sorgt für eine Strömungsvergleichmäßigung in radialer Richtung.

Der innovative Rußpartikelfilter PM-METALIT® von Emitec:

Bild per Klick vergrößerbar

Erhebliche Tonnen an Ruß lassen sich mit dem PM-METALIT® einsparen:

Rüstet man in Deutschland alle alten Dieselfahrzeuge (PKW und LKW mit Abgasstufe EU 3 und darunter) mit einem PM-METALIT® aus, dann lassen sich rund 18.000 Tonnen pro Jahr an gesundheitskritischem Ruß einsparen. Der Einbau eines PM-METALIT® sollte jedem die Umwelt wert sein. Der PM-METALIT®-Rußfilter ist zur Nachrüstung bestens geeignet, wie die oben erwähnten Vorteile aufzeigen.